» » Bedürfnisse einer französischen Bulldogge

Bedürfnisse einer französischen Bulldogge

eingetragen in: Allgemein | 0

Für manche mag ein Hund genauso aussehen wie der andere, sie essen, sie spielen, sie schlafen, und sie hinterlassen ein Durcheinander, könnte es komplizierter werden. Nun, im Grunde haben sie dieselben Bedürfnisse, aber es gibt immer noch einige Unterschiede in jeder Rasse, die besondere Aufmerksamkeit erfordern können. Natürlich müssen sie alle trainieren, aber es gibt auch einige Unterschiede. Wenn Sie also eine französische Bulldogge besitzen oder eine besitzen möchten, dann müssen Sie wissen, was diese Unterschiede sind, damit Sie eine glückliche französische Bulldogge und eine gesunde Bulldogge haben.

In diesem Artikel gibt es eine wichtige Liste der grundlegenden Dinge, die jeder Besitzer einer französischen Bulldogge wissen sollte. Diese Liste wird Ihnen nicht nur helfen, ein verantwortungsvoller Eigentümer zu werden, sondern auch denjenigen helfen, die darüber nachdenken, eine französische Bulldogge zu kaufen, um zu entscheiden, ob sie heute bereit sind, eine zu besitzen. Hier ist die Liste dieser Anweisungen in keiner bestimmten Reihenfolge:

Kühles Gebiet in ihrem Haus oder in ihrem Garten – Französische Bulldoggen finden Hitze als ihr Waterloo. Wegen ihres seltsam geformten Kopfes fällt es französischen Bulldoggen schwer, Hitze zu vertreiben. Sie haben auch Probleme zu atmen, wenn es zu warm ist und wenn sie müde sind. Stellen Sie sicher, dass, wenn Sie in einem Gebiet mit einem warmen Klima leben, ein klimatisiertes Zimmer für sie verfügbar sein sollte. Außerdem sollte Ihr Garten Bereiche haben, in denen Schattierungen vorhanden sind, an denen sie in nicht zu warmen Tagen herumlaufen können. Wenn Sie Ihrem Tier einen guten Schutz bieten, fühlt es sich wichtig und geschätzt.


Wasser zugänglich machen – Wasser hilft ihnen, Wärme zu vertreiben. Französische Bulldoggen neigen zu Überhitzung, so dass sie oft rehydrieren müssen. Selbst mit einer kurzen Trainingszeit werden sie bald durstig und keuchend, also haben Sie eine Wasserschüssel innen und außen vor.

Trainieren Sie Ihre französische Bulldogge – Im Gegensatz zu anderen Hunden können französische Bulldoggen nicht für längere Zeit aktiv gehalten werden. Sie ermüden leicht und brauchen von Zeit zu Zeit kurze Pausen. Gehen und Sport treiben ist für die Kraftentwicklung des Hundes notwendig, deshalb machen Hundebesitzer es normalerweise zweimal am Tag. Dies hilft ihnen auch, Abfälle außerhalb Ihres Hauses zu beseitigen. Vermeiden Sie außerdem, dass sich Ihre französische Bulldogge überhitzt, wenn Sie ihn gehen, indem Sie Ihre Übungen im Morgengrauen und in der Nacht machen, wo die Sonne nicht hart auf Ihr Haustier setzen kann.

Ausgewogene Ernährung – Qualitätsfutter sollte die Norm sein. Eine gesunde Ernährung hilft Ihrem Hund, alle gesundheitlichen Bedingungen abzuwehren. Es wird auch Ihren Hund gut aussehen mit seinem Mantel glänzend und lebendig.

Respektiere deinen Hund – behandle ihn menschlich und als Teil der Familie. Geben Sie ihm die Aufmerksamkeit, die er benötigt, und verbringen Sie wertvolle Zeit damit. Vor allem französische Bulldoggen brauchen mehr menschliche Aufmerksamkeit als andere Hunde. Versuchen Sie, auch auf Hundeprodukte wie Kauspielzeug und Leckereien auszugeben. Ein guter Kragen hält ihn nicht nur mit einer Leine in der Nähe, sondern hilft ihm auch, nach Hause zu kommen, wenn er verloren geht.

Und schließlich, behalten Sie etwas Zeit und Geld für Tierarztbesuche. Ihr Tierarzt ist Ihr bester Freund und Verbündeter, um Ihre französische Bulldogge gesund und glücklich zu halten.